Projekte und Sonderkulturen


Neben den hier detailliert dargestellten Sonderkulturen, laufen derzeit auch noch folgende Projekte über die Erzeugergemeinschaft Bio-Getreide OÖ:

  • AGRANA-Nassmais
  • Bio-Sojabohne
  • Bio-Öl-Sonnenblume

Wenn Ihr Interesse an einem dieser Projekte geweckt wurde, oder Sie einfach nur Informationen dazu erhalten möchten, kontaktieren Sie uns einfach im Büro unter 07229/78328-51 oder via E-Mail unter: brigitte.boesenberg@bioerzeugergemeinchaft.at



BIO-Sojabohne für Fa. Strobl Naturmühle

 

 

Projektsoja Fa. Strobl Naturmühle: Auch heuer möchte die Fa. Strobl das Sojaaufkommen aus OÖ steigern. Dabei werden ausschließlich folgende Sorten übernommen:

 

  • Senator
  • Sultana
  • Gallec
  • Livius

 

Speisesojakriterien: sauber, Bruch unter 5 %, Anteil an grünen Körnern unter 2 %;

 

Weitere Infos:

EZG-Büro 07229 / 78328-51

E-Mail:  brigitte.boesenberg@bioerzeugergemeinschaft.at


AGRANA BIO Nassmais Projekt

 

1) Voraussetzung für die Teilnahme:

  • Mitglied bei der EZG Bio-Getreide OÖ
  • Eigene Liefervereinbarung mit der EZG für die sichere Ablieferung und Planung
  • Ausschließlich anerkannter BIO-Mais! Umstellungs-Mais nicht möglich!
  • Mitglied bei einem österreichischen Bioverband (Bio Austria, Erde & Saat, Orbi …)

2) Zertifizierung

  • Besichtigung der AGRANA-Maisflächen durch die Kontrollstelle ABG – Austria Bio-Garantie
  • Gen-Technik Kontrolle durch die ABG-Austria Bio-Garantie (bzw. AgroVet GmbH)
  • Multipestizid-Kontrolle durch die ABG-Austria Bio-Garantie

3) Preisgestaltung

  • Preis (ab Werk Aschach) – versteht sich auf Basis Trockenmais (14% Feuchte)
  • Abrechnung erfolgt über die EZG
  • Auszahlung erfolgt in 2 Tranchen. Die erste im Dezember, die zweite im Jänner
  • Die Preisfestsetzung durch die AGRANA erfolgt im November/Dezember des Erntejahres auf Basis der aktuellen Marktpreiseinschätzung für Biomais.

4) Saatgut

  • Verwendung ausschließlich von Sorten, welche auf der AGRANA-Sortenliste 2017 angeführt sind
  • Herkunft des Saatgutes MUSS ÖSTERREICH sein!!! Bei der Bestellung, die Verwendung bekannt geben und Sackanhänger bei der Abholung kontrollieren!!!
  • Aufbewahrung ALLER Original-Saatgut-Sackanhänger
  • Aufbewahrung der Saatgutrechnung
  • Für ALLE Maisflächen muss AGRANA Saatgut verwendet werden, auch für jene Flächen, die nicht an die AGRANA abgeliefert werden. Die Nichtbefolgung dieser Maßnahme kann zu kostenpflichtigen Maßnahmen führen!

5) Ablauf Ernte

  • Organisation der Ernte übernimmt die EZG
  • Lieferplan und Liefermenge wird gemeinsam mit den Landwirten erstellt und abgestimmt
  • Bei jeder Anlieferung muss eine REINIGUNGSBESTÄTIGUNG und ein VOLLSTÄNDIG AUSGEFÜLLTER EZG Lieferschein abgegeben werden! (Beide Dokumente werden vor der Ernte von der EZG an die Landwirte ausgegeben)
  • Festgelegter Anlieferungstermin und Anlieferungszeit mit
  • Transport zum AGRANA Werk in Aschach a. d. Donau ist vom Landwirt selbst zu organisieren und zu bezahlen!
Download
Sortenliste für Bio-Gelbmais 2017
Sortenliste für gentechnikfreie Bioprodu
Adobe Acrobat Dokument 111.7 KB